Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

IFO-Studie „Ungleiche Bildungschancen: Ein Blick in die Bundesländer“: Ungleiche Bildungschancen auch in Rheinland- Pfalz! Resolution aus der Mitgliederversammlung am 7. Juli in Mainz

„Die Besten im Westen bei der Bildungsgerechtigkeit“, wie es aus der SPD tönt  – oder doch eher kleine einäugige rheinland-pfälzische Könige unter Blinden?
Zu diesem ernüchternden Fazit kommen jedenfalls die Mitglieder unserer Initiative bei einer realistischen Einordnung der Ergebnisse der IFO-Studie. Kein Wunder, dass immer mehr enttäuschte Wähler:innen dieser selbstzufriedenen Regierungspartei den Rücken kehren.
In unserer Resolution fordern wir die SPD auf, endlich ihre Verantwortung wahrzunehmen, allen Kindern gleiche Bildungschancen in unserem Bundesland zu ermöglichen und zu garantieren.
weiterlesen…

Erfüllt die Schule ihren demokratischen Auftrag angesichts wachsender politischer und gesellschaftlicher Inhumanität?

Unseren Ehrenvorsitzenden Frieder Bechberger-Derscheidt haben die Ereignisse der letzten Wochen und Monate zu einem Aufsatz veranlasst. Er weist an Beispielen nach, wie die Demokratie durch anwachsende Inhumanität in Politik und Gesellschaft gefährdet wird, und fragt kritisch, ob die Schule in ihrer derzeitigen Form ihren demokratischen Auftrag erfüllt. weiterlesen…

Entwurf zweier Verordnungen aus dem Bildungsministerium; unsere Bewertung: mangelhaft

Vor wenigen Wochen hat das Bildungsministerium Rheinland-Pfalz den Entwurf zweier Verordnungen – Schulordnung für inklusiven Unterricht (InSchO) und einer Schulordnung für Förderschulen (FöSchO) – in die öffentliche Anhörung gegeben. Auch unsere Initiative wurde um eine Stellungnahme gebeten. Statt die recht verbindliche Realisierung eines inklusiven Schulsystems endlich substantiell in Angriff zu nehmen, wurde nur alter Wein in neue Schläuche gefüllt. Unsere Initiative legt den Finger in die klaffende Wunde. (Lesen Sie hier) Zusätzlich finden Sie einen Kommentar unseres Ehrenvorsitzenden Frieder Bechberger-Derscheidt.

Bau von Schulen und Förderung des Schulbaus

Die seit 2010 gültige rheinland-pfälzische Schulbaurichtlinie soll endlich unter Berücksichtigung von Inklusion novelliert werden. Der Entwurf des Mainzer Bildungsministeriums vom Juli 2023 allerdings ist keine Novellierung, sondern eine Fortschreibung des Bestehenden unter Ignorierung aller einschlägigen wissenschaftlichen Erkenntnisse. Unsere Initiative hat zu diesem Entwurf eine Stellungnahme an das Ministerium geschickt. weiterlesen...

Neues Gymnasium in Mainz-Mombach wird „Schwerpunktschule mit inklusivem Profil“: Kommentar unseres ehemaligen Vorsitzenden Frieder Bechberger-Derscheidt

Das Bildungsministerium unterstützt die Bildung eines neuen Gymnasiums in MZ-Mombach, das als erstes Gymnasium in unserem Bundesland eine „Schwerpunktschule mit inklusivem Profil“ werden soll. Frieder Bechberger-Derscheidt, der ehemalige Vorsitzende unserer Initiative, kommentiert das Vorhaben mit einem lesenswerten ‚Zwischenruf‘ in der ihm eigenen scharfsinnigen und scharfzüngigen Weise, die das Ansinnen ad absurdum führt. weiterlesen…

Schule der Zukunft ohne Inklusion?

Im Rahmen des Beteiligungsprozesses zur „Schule der Zukunft“ in Rheinland-Pfalz verfasste der Vorstand unserer Initiative im Januar 2022 eine ausführliche Stellungnahme. Vor allem wird das fehlende Bekenntnis zu einer dringend erforderlichen Schulstrukturveränderung kritisiert. Nach Meinung der Initiative kann die Schule der Zukunft nur eine inklusive Schule sein. Welche Aspekte bei den notwendigen Reformen dabei nicht außer Acht gelassen werden dürfen: weiterlesen…

Rheinland-Pfalz Schlusslicht im Ländervergleich: Schwerpunktschulen sind ein Irrweg

Die auch von Rheinland-Pfalz ratifizierte UN-Behindertenrechtskonvention verlangt, die Selektionspraxis in unseren Schulen abzuschaffen. Seit 12 Jahren ignoriert die Landesregierung ihre rechtlichen Verpflichtungen zur Umsetzung der Konvention, mehr noch, sie verantwortet die rechtswidrigen Tatbestände in unserem Schulsystem. Wirkliche Veränderungsbereitschaft ist nicht erkennbar. Vielmehr heißt es stets: „Wir sind auf einem guten Weg.“ Jegliche Widerrechtlichkeit wird abgestritten.
Dem tritt nun ein im Herbst 2021 veröffentlichtes Gutachten aus der Wissenschaft höchst fundiert entgegen: Sebastian Steinmetz, Michael Wrase, Marcel Helbig, Ina Döttinger: Die Umsetzung schulischer Inklusion nach der UN-Behindertenrechtskonvention in den deutschen Bundesländern. Baden-Baden 2021.
In einer Resolution verurteilte die Mitgliederversammlung der Initiative am 3. November 2021 den bildungspolitischen Starrsinn der Landesregierung und forderte sie dazu auf, die Beseitigung des widerrechtlichen selektiven Schulsystems in Angriff zu nehmen. weiterlesen…

Rückmeldungen zur Resolution von der Mitgliederversammlung am 3. November 2021

Auf unsere Resolution hin erreichten uns einige E-Mail-Reaktionen. Auch aus dem Büro der Bildungsministerin kam eine Antwort. weiterlesen…

AFD-Fraktion befürchtet „Angriff auf die Förderschulen in Rheinland-Pfalz“

Wie wir erfahren haben, liegt dem Bildungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags ein Antrag der AFD-Fraktion vor, den Punkt „Angriff auf die Förderschulen in Rheinland-Pfalz“ (Vorlage 18/652 vom 14.10.2021) auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Bildungsausschusses zu setzen. In einem Brief an die Mitglieder der Regierungsfraktionen warnt unser Vorstand davor, sich die scheinheilige Sorge der AFD um den Bestand der Förderschulen zu eigen zu machen. Vielmehr sollte das WZB-Gutachten (Wrase et al.) sehr ernsthaft geprüft und analysiert werden, warum Rheinland-Pfalz bei der Umsetzung der UN-BRK in Bezug auf Inklusion im Bildungswesen ein so schlechtes Urteil erfährt. weiterlesen…

Selbstlob stinkt…! Vorstand der Initiative fordert SMART-Ziele bei der Bildungspolitik

Mitte Januar 2021 erreichten uns per Post von der SPD-Geschäftsstelle zwei Anträge (Entschließungsanträge) der Fraktionen von SPD, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu dem Gesetzentwurf der Landesregierung, Drucksache 17/13200: „Für eine starke, verlässliche, sozial gerechte und inklusive schulische Bildung in Rheinland-Pfalz & Bildungspolitische Maßnahmen in Zeiten der Corona-Pandemie: Recht auf Bildung und Gesundheitsschutz wahren – beste Rahmenbedingungen für starke Kitas und Schulen sicherstellen.“ Einige Mitglieder unseres Vorstands haben sich mit diesen Anträgen auseinandergesetzt. Statt übertriebenen Eigenlobs fordern sie die Koalitionäre zu nachprüfbaren SMART-Zielen auf. weiterlesen…